Meteomatics-Vorstellung Meteodrone

Gerne informieren wir Sie über ein Projekt, welches die Firma Meteomatics AG, in Zusammenarbeit mit dem Flughafen Zürich, der SWISS, der Skyguide, dem Bundesamt für Zivilluftfahrt (BAZL) und der Meteo Schweiz realisiert.

Ziel des Projektes ist es, die Nebelprognose für den Flughafen Zürich erheblich zu verbessern. Mit Hilfe von mehreren Wetterdrohnen rund um Zürich werden Wetterdaten bis 1500 Meter über Grund erfasst.

Im Rahmen dieses Projektes werden in der ersten Dezemberwoche, vom 04.12.2017 - 09.12.2017 jeweils zwischen 23.00 – 06.00 Uhr, erstmals auch Messflüge auf dem Flugplatz Birrfeld durchgeführt.
Ein Messflug ist als vertikaler Steig- bzw. Sinkflug definiert, welcher das Areal des Flugplatzes Birrfeld nicht verlässt.

Die Verantwortlichen des Flugplatzes Birrfeld konnten sich davon überzeugen, dass die Drohne kaum hörbar ist. Sie ist jedoch beleuchtet und deshalb in der Nacht sehr gut sichtbar.

Alle Messflüge erfolgen auschliesslich durch Freigabe und in Absprache und Koordination mit dem BAZL und der Skyguide. Gleichzeitig werden andere Luftraumteilnehmer mittels *NOTAM informiert. Auch die Besatzungen der auf dem Birrfeld stationierten Rettungshelikopter (Alpine Air Ambulance)  und die Polizei werden durch die Firma Meteomatics AG direkt informiert.

Nachfolgend sind die wichtigen Informationen kurz aufgelistet:
Standort: Flugplatz Birrfeld (N47°26'36" E008°13'42")
Datum: 04.12.2017 - 09.12.2017
Zeit: 2300 - 0600 Ortszeit
Flughöhe: 6250ft AGL
Zweck: Vertikale Drohnenflüge für meteorologische Messungen
Ansprechperson Meteomatic: Livio Roth, +41 79 579 13 01
Ansprechperson Flugplatz Birrfeld: Heinz Wyss, 056 / 464 40 40 oder 079 339 73 00

Der Flugplatz Birrfeld unterstützt das Projekt, da eine zuverlässigere Nebelprognose auch für das Birrfeld wertvoll ist und sich die Infrastruktur für die Durchführung der Messflüge sehr gut eignet.

Meteomatics-Vorstellung_Meteodrone  [PDF, 6.00 MB]

zurück - Druckversion