Feuerwehr

Es brennt, was tun?

Ruhe bewahren und Handeln:

1. Feuerwehr alarmieren Telefon Nr. 118
    - wer ruft an? >> Name
    - wo brennt es? >> Ort, Strasse, Haus Nr.
    - was brennt? >> z.B. Küche, Wohnung, Keller, Dachgeschoss
2. Personen retten
3. Türen schliessen, Ausbreitung von Rauch und Feuer verhindern.
4. Brand bekämpfen mit Löschdecken, Wassereimern oder Handfeuerlöschern.
  

Feuerwehrpflicht

Seit 1. Januar 1997 sind Männer und Frauen in ihrer Wohnsitzgemeinde feuerwehrpflichtig. Die Feuerwehrpflicht beginnt am 1. Januar des Jahres, in dem das 20., und endet am 31. Dezember des Jahres, in dem das 44. Altersjahr vollendet wird. Die Feuerwehrpflicht wird erfüllt durch aktiven Dienst oder durch Leistung des jährlichen Pflichtersatzes.
 

Weisungen zum Übungsprogramm

  • Zu den Übungen wird pünktliches Erscheinen erwartet. Übungsbeginn gemäss Aufgebot
  • Wer eine Übung (mit klarer Begründung) nicht besuchen kann, hat sich vor der Übung schriftlich beim zuständigen Dienstchef oder Stv. (Briefkasten FW-Lokal) zu entschuldigen. Bei speziellen Fällen via Kommando.
  • Die Busse pro Dienstversäumnis beträgt Fr. 40.00 (alle Übungen inkl. Spezialisten-Übungen); beim 2. Mal Fr. 40.00, beim 3. Mal Fr. 80.00 und beim 4. Mal Fr. 160.00.
  • Zu allen Übungen ist vollständig ausgerüstet zu erscheinen.
  • Vor jeder Übung werden neu 2 SMS zugestellt. Die SMS gelten als Aufgebot.